Brief der Geschäftsführung

Click here to read the letter in English

Liebe Eltern,

vielleicht haben Sie sich auch gewundert, dass es in der vergangenen Woche in der Kita so voll war. Obwohl der Hamburger Senat die Betreuungszeiten in den Kitas eingeschränkt und alle Familien ausdrücklich dazu aufgerufen hat, Kita-Kinder, wenn möglich zu Hause zu betreuen, sind auch bei uns viele Kitas so ausgelastet, wie zu normalen „Erkältungszeiten“.

Das zeigt uns, dass viele von Ihnen auf unsere Unterstützung angewiesen sind und nur so den Beruf und das Familienleben vereinbaren können. Wir wissen auch von Familien, die ihre Kinder lieber zu Hause betreuen
würden, deren Arbeitgeber das aber nicht zulässt, weil die Kitas ja geöffnet seien. Einige Familien kommen aus anderen Gründen an ihre Belastungsgrenzen und brauchen deshalb unsere Unterstützung. Jede Familie hat ihre eigenen Bedürfnisse und wir sind froh, dass wir für die aktuelle Betreuungszeit zwischen 08.00 und 15.00 Uhr nicht verpflichtet sind, zu überprüfen, weshalb Sie unsere Unterstützung benötigen. Denn wir sind gerne für Sie da!

Gleichzeitig ist diese Situation für uns als Träger und für jede einzelne Mitarbeiterin und jeden einzelnen Mitarbeiter in den Kitas ebenfalls eine enorme Herausforderung. Unsere Teams haben mit vergleichsweise hohen
Krankenständen und Quarantänemaßnahmen zu kämpfen, und natürlich sorgen sich auch unsere Pädagoginnen und Pädagogen um ihre Gesundheit und die ihrer Familien. Viele von ihnen sind zudem selbst Eltern und
haben mit der aktuellen Situation zu kämpfen.

Wir sind stolz und froh, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser herausfordernden Situation so viel Leidenschaft und Engagement zeigen. Sie wissen, dass die Gesellschaft sie jetzt mehr denn je braucht –
und wir wissen, dass ihr Job zurzeit wahrscheinlich so wertvoll und hart ist, wie noch nie.

Wir schreiben Ihnen ganz offen: wir haben die Sorge, dass viele unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre Belastungsgrenzen hinaus arbeiten und so ihre Gesundheit gefährden. Wenn dann die Einschränkungen zur Eindämmung der Coronapandemie gelockert werden und alle Kinder wieder wie gewohnt in die Kita kommen können, wollen wir gerne in voller Stärke für die Kinder und Sie da sein.

Deshalb bitten wir Sie zu überlegen, ob Sie Ihre Kita in dieser angespannten Zeit vielleicht etwas stärker entlasten können. Wenn Sie es einrichten können, unsere Teams für einige Stunden oder Tage dadurch zu unterstützen, dass Sie Ihr Kind zu Hause betreuen, nehmen wir das dankbar an.

Ihre Kita-Leitung steht Ihnen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.
Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen, Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Herzlich,

Ursula Smischliaew und Jörg Brettschneider
Geschäftsführender Vorstand Kinderwelt Hamburg e.V.

Scroll Up