Kinderwelt@DESY
Bahrenfeld, bilingual

Kinderwelt@DESY

Bahrenfeld, bilingual

Herzlich willkommen in unserer bilingualen Kindertagesstätte Kinderwelt@DESY. Bei uns fühlen sich Kinder aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen heimisch. Unser großzügiges Außengelände ist besonders naturnah gestaltet und lädt zum spielen ein.

Welcome to our bilingual kindergarten Kinderwelt@DESY. Children from different countries and cultures feel at home here. Our spacious outdoor area is designed to be particularly close to nature and invites children to play. For further information please contact us or click on our english flyer.

Unser Flyer

deutsche Fassung

Our flyer

english version

Kontakt

Bilinguale Kita „Kinderwelt@DESY“
Notkestraße 85
22607 Hamburg
Leitung: Lidia Morales Zimmermann

Betreuungsangebot

Öffnungszeiten:
Wir haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet. In unserem Haus finden Krippenkinder ab einem Jahr und Elementarkinder von 3 Jahren bis zum Schulbeginn einen Ort zum Spielen, Lernen und Großwerden. Im Laufe eines Kindergartentages werden bei uns rund 100 Kinder zeitgleich betreut.

Wir bieten je nach Bedarf folgende Leistungsarten nach dem Hamburger Gutscheinsystem an:
– Krippe: 5 bis 10 Stunden
– Elementarbereich: 5 bis 10 Stunden

Anmeldung / application

Für interessierte Eltern bieten wir regelmäßig eine Informationsveranstaltung in unserer Einrichtung an. So können Sie einen ersten Eindruck gewinnen sowie weitere Informationen über unsere pädagogische Arbeit erhalten. Kommen Sie gern auch ohne Anmeldung dazu. Wir freuen uns auf Sie!

Zur Anmeldung Ihres Kindes in der Kita verwenden Sie bitte unseren Vormerkbogen / pre-registration form. Bitte beachten Sie: Das Ausfüllen des Bogens garantiert keinen Kita-Platz.

Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per Post oder via E-Mail an Frau Lena Spiekermann, stellv. Leitung, unter:
lena.spiekermann@desy.de

Vormerkbogen

Deutsch

Pre-Registration

english version

Galerie

Aktuelles

For the english or german translation please click on the article you are interested in.

Endlich sehen wir uns alle wieder!

Juni 2020 Wir freuen uns auf den gemeinsamen Alltag mit allen Kindern in unseren Kitas! Vom 18. Juni an beginnt in allen Hamburger Kitas der so genannte „eingeschränkte Regelbetrieb“. Das bedeutet, dass wir endlich alle Kinder wieder in unseren Kitas begrüßen dürfen! Die Stadt Hamburg zieht diesen nächsten Schritt der
Gesamten Artikel lesen»

Erweiterte Notbetreuung

Mai 2020 Wir weiten die Notbetreuung in unseren Kitas aus. Dies gilt mindestens bis zum 31. Mai 2020. Das Angebot richtet sich an alle Eltern, die aus beruflichen, persönlichen oder familiären Gründen Unterstützung bei der Betreuung ihrer Kinder benötigen – sowie ausdrücklich auch an alle Alleinerziehenden, die so entlastet werden
Gesamten Artikel lesen»

Fresh and fancy preschool room

April 2020  Check out our fresh and fancy preschool room! We painted the walls, added a new chalkboard and created a job station. Our materials are more clearly laid out, making it easier for visitors in our room to know what‘s fair game and what‘s for preschoolies only. We‘re excited
Gesamten Artikel lesen»

Termine / terms 2020

Infoveranstaltung für interessierte Eltern 2020 / Open house afternoons of 2020
4. August, 16 Uhr
30. September, 16 Uhr
26. November, 16 Uhr

12. Februar, Elternabend
24. Februar, Karneval (nur für die Kinder)
28. Februar, Teamtag (Kita geschlossen)

2. April, Elternabend: Übergang Kita-Grundschule (betroffene Eltern werden per E-Mail eingeladen) – abgesagt
7. April, Zahnprophylaxe im Elementarbereich
14. April, Ostereiersuche mit Osterfrühstück (nur für die Kinder)
25. April, Gartentag (Eltern und Kinder) – abgesagt

22. Mai, Teamtag (Kita geschlossen)

5. Juni, Vorschulübernachtung- entfällt
19. Juni, Sommerfest – entfällt

Juli, Sportfest der Kinder (Eltern sind herzlich eingeladen) – entfällt
20. bis 31. Juli, Sommerschließzeit (letzter Öffnungstag 17. Juli, Wiedereröffnung am 3. August)

27. August, Elternabend mit Wahl der Elternvertreter_Innen

20. Oktober, Vorschulinfo für das Kita-Jahr 2021/2022 (betroffene Eltern werden per E-Mail eingeladen)
24. Oktober, Gartentag (Eltern und Kinder)

6. November, Laternenfest (mit Eltern und Geschwistern)
13. November, Teamtag (Kita geschlossen)

11. Dezember, Weihnachtsfeier (mit Eltern und Geschwistern)
ab 24. Dezember, Weihnachtsschließzeit (letzter Öffnungstag 23. Dezember, Wiedereröffnung am 4. Januar 2021)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Terminen erhalten Sie jeweils rechtzeitig vorher per e-Mail.

Detailed information on the individual dates will be sent to you in advance by e-mail.

Unser Team

Unser Team besteht aus:
– 15 PädagogInnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie Naturerfahrung, Bewegung und Literacy,
– darunter acht englisch sprechende PädagogInnen
– einer Kita-Leitung und einer Stellvertretung
– sowie zwei MitarbeiterInnen für den hauswirtschaftlichen Bereich
– einem Hausmeister
– einem BfDler (Bundesfreiwilligendienst) und Praktikanten

Gemeinsam gestalten wir mit den Kindern den Kita-Alltag. Durch einen liebevollen Umgang, eine anregungsreiche Raumgestaltung sowie vielfältige Aktivitäten begleiten und fördern wir die Kinder in ihrer Entwicklung.

Konzept

Grundlage unseres pädagogischen Handelns sind die Konzeption von Kinderwelt Hamburg e.V. und die Hamburger Bildungsempfehlungen für Kindertageseinrichtungen. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf Umwelt und naturwissenschaftliche Bildung sowie Krippenpädagogik. Da wir eine bilinguale Kindertagesstätte sind, spricht die Hälfte unserer Pädagogen Englisch.

Wir sehen die Kita als Ort an, in dem Kinder ein Bewusstsein für unsere Umwelt entwickeln, und zwar so früh wie möglich. Denn diese Umwelt ist ihre Zukunft. Wir bieten daher regelmäßig Umweltprojekte an. In Zusammenarbeit mit der Umweltstiftung Save our future (S.O.F.) haben wir ein Wasserprojekt durchgeführt und unsere Kinder brauchen zum Zähneputzen inzwischen viel weniger Wasser. Andere Projekte werden folgen.

Wir haben eine Regenwassernutzungsanlage, wir sammeln und trennen Müll. Unsere Kita ist fast schuhfrei; so vermeiden wir viel Schmutz, der wieder entsorgt werden muss und sparen Wasser. Wir kaufen Lebensmittel überwiegend aus ökologischem Anbau und fairem Handel. Wir kaufen bewusst ein, versuchen aber auch weniger zu konsumieren, da Müllvermeidung besser ist als Mülltrennung. Wir fahren mit dem Rad zur Arbeit und zeigen den Kindern so als Vorbilder, dass umweltbewusstes Handeln im Alltag möglich ist.

Naturwissenschaften und Technik

Naturwissenschaftliche Phänomene sollen die Kinder unmittelbar erfahren. In unserem neu gestalteten Bauraum tummeln sich statt Eisenbahn und Autos nun leere Getränkeverpackungen und aufgerollte Zeitungen. Mit ihnen kann Statik ausprobiert und erfasst werden.

Für Vorschulkinder bieten wir in Zusammenarbeit mit den Eltern Experimentreihen an. Und auch die Krippen- und Elementarkinder kommen nicht zu kurz: In allen Bereichen und bei jedem Angebot stecken Naturphänomene. Bei jedem Anrühren von Kleister oder dem Backen eines Kuchens sehen wir, wie sich Dinge verändern. Mit den Kindern stehen wir staunend vor immer neuen Erscheinungen, die es gemeinsam zu erforschen und diskutieren gilt.

Krippe – Bildung von Anfang an
– In unserer Krippe werden Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren betreut. In dieser Altersstufe sind die Kinder einerseits neugierige Weltentdecker, andererseits brauchen sie jedoch besondere Aufmerksamkeit für ihre Bedürfnisse, sichere Bindungen und Geborgenheit.
– Wir bieten den Krippenkindern genügend Rückzugsmöglichkeiten und altersentsprechende Angebote. Im Kontakt mit älteren Kindern finden sie Herausforderungen und weitere Impulse für ihre Entwicklung.
– Wir begleiten die Kinder auf ihren Entdeckungsreisen und ermöglichen ihnen eigene Erfahrungen. Sie bekommen Zeit und Raum, um Dinge selbst auszuprobieren und eigenständige Lösungen zu entdecken.

Wir sind international

Es liegt uns am Herzen, Kindern aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen einen Ort zu bieten, an dem sie sich heimisch fühlen können und schnell Freunde finden.
Wir arbeiten nach dem immersiven Prinzip, bei dem jede Person in ihrer Sprache bleibt, in jeder Situation den ganzen Tag über. Unsere fließend Englisch sprechenden Pädagogen sprechen also Englisch. So wird das Hörverstehen der Kinder intensiv ermöglicht, die deutsche Sprache als Majoritätssprache wird im Allgemeinen von den Kindern gesprochen.

Raumkonzept & Galerie

Erfahrungsräume als Grundlage einer individuellen Erlebniswelt
In den unterschiedlichen Erfahrungsräumen wie Rollenspiel-, Wasserspiel-, Bewegungs-, Werkraum und Atelier bieten wir den Kindern ein umfangreiches Spektrum an Handlungsmöglichkeiten. Sie können zwischen ruhigen und entspannenden, künstlerischen, gestalterischen oder sportlichen Aktivitäten wählen.

Kinder verstehen wir als kompetente Akteure, die sich ihre Lebenswelt erschließen und dabei ihre Neugier und ihren Wissensdrang stillen.

Mit dem Raumkonzept der Erfahrungsräume erhalten die Kinder vielfältige Möglichkeiten, sich selbstständig und unter Anleitung fachlich kompetenter Pädagogen zu entfalten und in ihrer Persönlichkeit we iterzuentwickeln.

Um den Gedanken des eigenständigen Lernens zu fördern, arbeiten wir nach dem Prinzip der Lernwerkstätten. Durch die Bereitstellung strukturierter Materialien werden die Kinder zum selbstständigen Ausprobieren, Erforschen und Experimentieren angeregt. Die Arbeitsmaterialien und entsprechenden Lernbereiche wählen die Kinder jeweils selbst. Sie entscheiden, womit sie sich gern auseinandersetzen möchten.

Orte für Familien

„Eltern sind keine Zaungäste, sondern Co-Gestalter unseres Bildungssystems“ (W. Fthenakis)

– Wir verstehen unsere Kita als ein Ort für die ganze Familie. Wir möchten, dass Eltern sich bei uns willkommen fühlen und Gelegenheiten bekommen, in die Welt der Kinder einzutauchen und diese mitzugestalten. Die Mitwirkung und Beteiligung von Eltern sehen wir als einen wichtigen Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit sowie für die stetige Weiterentwicklung unserer Kita.

Eine Erziehungspartnerschaft ermöglichen wir durch
– Transparenz und umfassende Informationen über unsere Arbeit in der Einrichtung
– die Diskussion über die gegenseitigen Erwartungen und Vorstellungen
– die Bereicherung des Kita-Alltags durch die aktive Mitwirkung der Eltern, z.B. durch regelmäßige Experiment-Stunden mit den Kindern
– die Förderung der Verständigung von Eltern untereinander, zum Beispiel durch Bereitstellung von Begegnungsräumen für Familien.

Formen des gemeinsamen Handelns
– gemeinsame Gestaltung und Begleitung der Eingewöhnungsphase
– regelmäßige Entwicklungsgespräche
– regelmäßige Treffen der Elternvertreter
– gemeinsame Organisation und Durchführung von Festen und Feiern
– Hospitation und Mitwirkung in der Kita

Unsere Elternvertreter
– wahren die Interessen von Eltern und Kindern in der Kita
– sind Schnittstelle zwischen Kita und Eltern
– unterstützen aktiv bei der Umsetzung von Veranstaltungen
– sind Ansprechpartner für Fragen, Wünsche, Anregungen, Probleme, die Eltern mit Elternvertretern ihres Vertrauens besprechen können
– sammeln Vorschläge, Anregungen oder Kritik und stehen hierüber im Austausch mit Vertretern der Kita

Elternbeiträge

Wenn Ihr Kind bei uns betreut werden soll, können Sie einen Kita-Gutschein beim Jugendamt des für Sie zuständigen hamburgischen Bezirksamtes beantragen (www.hamburg.de/kita).

Die Jugendämter vergeben die Gutscheine nach bestimmten Kriterien (wie z.B. Berufstätigkeit der Eltern), die gesetzlich festgelegt sind. Auf dem Gutschein wird angegeben, welche Leistung Sie für Ihr Kind beanspruchen können (z.B. „Krippe 8 Stunden“) und welchen finanziellen Beitrag Sie selbst zu den Betreuungskosten leisten müssen. Die Kita, in der Ihr Kind betreut werden soll, wird auf dem Gutschein nicht festgelegt. Sie können sie selbst auswählen, und – wenn bei uns ein Platz frei ist – mit unserer Kita-Leitung einen Betreuungsvertrag schließen.
In der Hansestadt hat jedes Kind ab einem Jahr bis zum Schuleintritt einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für bis zu 5 Stunden Betreuung inkl. Mittagessen – unabhängig von der Berufstätigkeit der Eltern. Einen weitergehenden Anspruch (auch für Krippenkinder) haben Eltern/Alleinerziehende, die

– berufstätig sind, studieren oder eine berufliche Aus- oder Weiterbildung durchlaufen
– an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit (Hartz IV) teilnehmen oder
– einen Deutsch-Sprachkurs für Migrantinnen/Migranten oder einen Integrationskurs besuchen.

Der Leistungsumfang bemisst sich nach dem arbeitsbedingten Bedarf und kann daher bis zu 12 Stunden täglich betragen. Auch Kinder mit dringendem pädagogischen oder sozialen Bedarf (z.B. bei Entwicklungsverzögerungen) können zusätzliche Betreuung in einer Kita ab 0 Jahren erhalten. Die Elternbeiträge richten sich nach der gewünschten Betreuungsleistung, der Familiengröße und nach dem Familieneinkommen.

Scroll Up