Kita Rantzaustraße
Marienthal, bilingual

Kita Rantzaustraße

Marienthal, bilingual

Herzlich willkommen in unserer Kita. Unser Haus mit großem Garten befindet sich in einer alten Villa unweit des Wandsbeker Gehölzes.

Unser Flyer

deutsche Fassung

Our flyer

english version

Kontakt

Kindertagesstätte Rantzaustraße
Rantzaustraße 12
22041 Hamburg
Leitung: Heike Gardenal

Betreuungsangebot

Wir verfügen über rund 55 Plätze für Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schulbesuch.

Unsere Öffnungszeiten:

täglich von 7 bis 17 Uhr
Wir bieten verschiedene Leistungsarten entsprechend dem Hamburger Gutscheinsystem an. Individuelle und private Betreuungszeiten können wir im Rahmen unserer Möglichkeiten vereinbaren.

Anmeldung

Für interessierte Eltern bieten wir regelmäßig Informationsveranstaltungen in unserer Einrichtung an. So können Sie einen ersten Eindruck gewinnen sowie weitere Informationen über unsere Arbeit mit den Kindern erhalten.

Bitte rufen Sie uns an und fragen Sie nach dem nächsten Termin. Wir freuen uns auf Sie!
Für eine unverbindliche Anmeldung können Sie unseren Vormerkbogen nutzen.

Vormerkbogen

Deutsch

Pre-Registration

english version

Galerie

Termine 2019

Informationstage für interessierte Eltern 2019
(Anmeldung erforderlich, Änderungen vorbehalten.)

18. Februar
6. Mai
2. Juli
23. September

28. Februar, Fasching für Kinder

28. März, 19.30 bis 21 Uhr, Elternabend

12. April, Konzepttag (Kita  geschlossen) 
18. April, Osterfrühstück für Kinder

31. Mai, Brückentag (Kita geschlossen) 

22. Juni, Sommerfest mit den Familien

22. Juli bis 2. August, Sommerschließzeit

22. Juli bis 2. August, Sommerschließzeit
21. August, Vorschul-Infoabend

13. September, Konzepttag (Kita  geschlossen)
19. September, 19.30 bis 21 Uhr, Elternabend 

25. Oktober, Konzepttag (Kita  geschlossen)

7. November, Laternenfest mit den Familien

12. Dezember, Weihnachtsfeier mit den Familien
23. Dezember  bis 1. Januar 2020 Weihnachtsschließzeit

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Terminen erhalten Sie jeweils rechtzeitig vorher per e-Mail.

Aktuelles

Juhu, wir sind „KITA21“!

September 2018 Juhu, die  S.O.F. – Umweltstiftung hat uns das fünfte Mal als „Kita21“ ausgezeichnet und nachstehenden Text über uns und unser Projekt verfasst: „[…] [Die Kinder und Pädagogen der Kita Rantzaustraße] haben sich seit Beginn des Jahres in mehreren Teilprojekten mit dem Thema Abfall- und Plastikvermeidung auseinandergesetzt. Das tägliche
Gesamten Artikel lesen»

Selbst gemacht!

August 2018 Nachdem wir uns schon eine ganze Zeit mit Mülltrennung und -Vermeidung beschäftigt haben, haben wir uns etwas Neues überlegt, um noch weniger Abfall zu produzieren und unserer Umwelt etwas Gutes zu tun. Wir machen unser eigenes Reinigungsmittel! Dazu brauchen wir nicht viel; Zitrusfrüchte, Essig und Freude am Rühren.
Gesamten Artikel lesen»

Papier-Projekt

Juni 2018 „Was ist Papier? Woraus besteht es? Wie wird es hergestellt und wo ist Papier überall zu finden?“, sind nur einige der Fragen, die wir uns im Rahmen unseres Papier-Projektes gestellt haben. Auch bei uns in der Kita lassen sich ganz viele verschiedene Papiersorten finden; Vom bunten Bastelpapier, Büchern
Gesamten Artikel lesen»

Unser Team

Unser Team setzt sich zusammen aus:

– sechs PädagogInnen mit den Schwerpunkten Bewegung, Kreativität, Naturwissenschaft, Medienpädagogik (inklusive zwei englisch sprechenden KollegInnen)
– einer Kita-Leitung

Konzept

Kinder verstehen wir als kompetente Akteure, die sich ihre Lebenswelt erschließen und dabei ihre Neugier und ihren Wissensdrang stillen. Mit dem Raumkonzept der Erfahrungsräume erhalten die Kinder vielfältige Möglichkeiten, sich selbstständig und unter Anleitung fachlich kompetenter Pädagogen zu entfalten und in ihrer Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Um den Gedanken des eigenständigen Lernens zu fördern, arbeiten wir nach dem Prinzip der Lernwerkstätten. Durch die Bereitstellung strukturierter Materialien werden die Kinder zum selbstständigen Ausprobieren, Erforschen und Experimentieren angeregt.

Was uns wichtig ist
– Die Arbeitsmaterialien und entsprechenden Lernbereiche wählen die Kinder jeweils selbst. Sie entscheiden, womit sie sich gern auseinandersetzen möchten.
– Englisch gehört bei uns zum Alltag und ist immer da, wo die englisch sprechende Pädagogin ist. Nach dem Prinzip der Immersion bieten wir somit jedem Kind die Möglichkeit, sich mit einer weiteren Sprache anzufreunden.
– Die Krippenkinder haben ein eigenes Nest für ihre Bedürfnisse nach sicherer Bindung, Geborgenheit, Körperpflege und Schlaf.
– Unser Tagesablauf wird durch die Stationen Morgenkreis, Angebote und Mahlzeiten klar strukturiert.
– Beim Frühstück und Mittagessen achten wir auf ausgewogene Kost. Das Mittagessen aus der Kinderweltküche ist vollwertig und aus kontrolliert biologischem Anbau.
– Vorschulpädagogik hat bei uns als Bildungseinrichtung einen hohen Stellenwert. Wir verstehen die gesamte Zeit von der Geburt bis zur Einschulung als Vorschulzeit. Es ist uns wichtig, den Kindern einen Rahmen zu bieten, den sie für ihre ganz individuellen Bildungswege brauchen.

Wir arbeiten nach dem von Kinderwelt Hamburg e. V. entwickelten Konzept.

Raumkonzept & Galerie

Unter pädagogischer Anleitung lernen die Kinder im Atelier unterschiedliche Techniken des künstlerischen Gestaltens kennen. Durch den freien Zugang zu verschiedenen Materialien wie z.B. Buntstifte, Pappe und Papier oder Naturmaterialien wie Korken, Federn, Muscheln und Steine fördern wir die Kreativität und die eigenen Ideen der Kinder.

Lernen und Begreifen im frühen Kindesalter ist in erster Linie Lernen über Wahrnehmen und Bewegung. An der Sprossenwand, mit Sprungmatte, Bogenroller, Kissen und Matratzen sammeln die Kinder mit unserer Fachfrau für Sport und Bewegung Bewegungserfahrungen.

Einmal wöchentlich bieten wir in unseren Räumen Kinderyoga an. Die Kinder machen Übungen, die der Tier- und Pflanzenwelt nachempfunden sind sowie Entspannungs-, Atem- und Konzentrationsübungen. Die Kinder erfahren sich spielerisch in Übungsreihen, die in Traumreisen, Massagen und kleine Meditationen eingebettet sind.

Orte für Familien

Der Eintritt in die Kita bedeutet oft für Kinder und Eltern, dass eine neue Entwicklungsphase und der erste Ablösungsprozess beginnen. Eine gute Eingewöhnung ist wichtig für einen guten Start der Kinder. Wir gestalten die Eingewöhnungsphase individuell, d.h. gemeinsam mit Eltern und den Kindern.

Auch darüber hinaus sind eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und ein regelmäßiger Austausch für unser gemeinsames Wirken im Sinne der Kinder entscheidend. Sie sind herzlich eingeladen, den Kindergartenalltag Ihres Kindes mitzuerleben und mit uns ins Gespräch zu kommen.

So beziehen wir Eltern mit ein:

– Elternvertretung
– regelmäßige Elterngespräche
– Eltern-Info-Nachmittage
– Elternabende
– Elternabende mit externen Referenten
– Eltern-Kind-Treff

Elternbeiträge

Wenn Ihr Kind bei uns betreut werden soll, können Sie einen Kita-Gutschein beim Jugendamt des für Sie zuständigen hamburgischen Bezirksamtes beantragen (www.hamburg.de/kita).

Die Jugendämter vergeben die Gutscheine nach bestimmten Kriterien (wie z.B. Berufstätigkeit der Eltern), die gesetzlich festgelegt sind. Auf dem Gutschein wird angegeben, welche Leistung Sie für Ihr Kind beanspruchen können (z.B. „Krippe 8 Stunden“) und welchen finanziellen Beitrag Sie selbst zu den Betreuungskosten leisten müssen. Die Kita, in der Ihr Kind betreut werden soll, wird auf dem Gutschein nicht festgelegt. Sie können sie selbst auswählen, und – wenn bei uns ein Platz frei ist – mit unserer Kita-Leitung einen Betreuungsvertrag schließen.
In der Hansestadt hat jedes Kind ab einem Jahr bis zum Schuleintritt einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für bis zu 5 Stunden Betreuung inkl. Mittagessen – unabhängig von der Berufstätigkeit der Eltern. Einen weitergehenden Anspruch (auch für Krippenkinder) haben Eltern/Alleinerziehende, die

– berufstätig sind, studieren oder eine berufliche Aus- oder Weiterbildung durchlaufen
– an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit (Hartz IV) teilnehmen oder
– einen Deutsch-Sprachkurs für Migrantinnen/Migranten oder einen Integrationskurs besuchen.

Der Leistungsumfang bemisst sich nach dem arbeitsbedingten Bedarf und kann daher bis zu 12 Stunden täglich betragen. Auch Kinder mit dringendem pädagogischen oder sozialen Bedarf (z.B. bei Entwicklungsverzögerungen) können zusätzliche Betreuung in einer Kita ab 0 Jahren erhalten. Die Elternbeiträge richten sich nach der gewünschten Betreuungsleistung, der Familiengröße und nach dem Familieneinkommen.