Kita Winterlindenweg
Winterhude, inklusive und bilingual

Kita Winterlindenweg

Winterhude, inklusiv und bilingual

Herzlich willkommen in der Kita Winterlindenweg!

Wir eröffnen unsere schöne Gartenkita voraussichtlich im Frühjahr 2022. Wenn Sie sich für einen Kita-Platz bei uns interessieren, füllen Sie gerne unverbindlich einen Vormerkbogen aus!

Das Haus liegt im neu entstehenden Pergolenviertel im Stadtteil Winterhude, direkt an der Grenze zu Barmbek Nord und nur ein paar Gehminuten entfernt vom Stadtpark, gleich bei der S-Bahn-Station Rübenkamp. 

Schon bald finden Sie hier noch mehr Informationen über unsere Kita!

 

Unser Flyer

deutsche Fassung

Our flyer

english version

Kontakt

Kita Winterlindenweg
Winterlindenweg 4
22297 Hamburg
Leitung: Leif Küchmann

Betreuungsangebot

Unser Haus wird ein Lebensort für Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. In unseren pädagogisch gestalteten Erlebnis- und Erfahrungsräumen haben wir Platz für bis zu 100 Kinder. Auch Kinder mit einem Anspruch auf Eingliederungshilfe sind bei uns herzlich willkommen.

Anmeldung

Wenn Sie sich für unser Haus interessieren, füllen Sie gerne unverbindlich einen Vormerkbogen aus und schicken uns diesen per E-Mail.

Wenn wir Ihnen im kommenden Jahr einen Kita-Platz für Ihr Kind anbieten können, kommen wir auf Sie zu. Wir laden Sie rechtzeitig zu einem ausführlichen, persönlichen Informationsgespräch ein. 

Bei Fragen erreichen Sie unsere Leitung Leif Küchmann zurzeit am besten per E-Mail.

Pre-Registration

english version

Galerie

Aktuelles

Notbetreuung und wichtige Informationen für Eltern

english version below Februar 2021 Hamburg verlängert die verschärften  Maßnahmen zur Eindämmung der Coronaviruspandemie und behält die Einschränkung der  Betreuung in den Kitas bei. Seit Montag, dem 25. Januar, bieten alle Hamburger Kitas eine „erweiterte Notbetreuung“ an. Das gilt selbstverständlich auch für unsere Einrichtungen. NotbetreuungBis Anfang März 2021 dürfen laut
Gesamten Artikel lesen»

Etappenziel erreicht

Januar 2021 Es gibt auch gute Nachrichten zum Start ins neue Jahr! Seit dem 1. Januar 2021 stehen uns mehr Personalstunden für die Unter-Dreijährigen in unseren Kitas zur Verfügung. „Das entlastet die Teams und ist eine spürbare Verbesserung“, freut sich Alexandra Balthasar, Pädagogin bei Kinderwelt Hamburg. „Es ist toll zu
Gesamten Artikel lesen»

Brief der Geschäftsführung

Click here to read the letter in English November 2020Liebe Eltern, seit dem Frühjahr begleiten uns alle das Thema „Corona“ und die diesbezüglich behördlich angeordneten Maßnahmen. Der Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung wurde ab Mitte März eingestellt und dann bis Anfang August wieder schrittweise hochgefahren. Diese Zeit war mit großen Belastungen
Gesamten Artikel lesen»

Elternbeiträge

Wenn Ihr Kind bei uns betreut werden soll, können Sie einen Kita-Gutschein beim Jugendamt des für Sie zuständigen hamburgischen Bezirksamtes beantragen (www.hamburg.de/kita).

Die Jugendämter vergeben die Gutscheine nach bestimmten Kriterien (wie z.B. Berufstätigkeit der Eltern), die gesetzlich festgelegt sind. Auf dem Gutschein wird angegeben, welche Leistung Sie für Ihr Kind beanspruchen können (z.B. „Krippe 8 Stunden“) und welchen finanziellen Beitrag Sie selbst zu den Betreuungskosten leisten müssen. Die Kita, in der Ihr Kind betreut werden soll, wird auf dem Gutschein nicht festgelegt. Sie können sie selbst auswählen, und – wenn bei uns ein Platz frei ist – mit unserer Kita-Leitung einen Betreuungsvertrag schließen.
In der Hansestadt hat jedes Kind ab einem Jahr bis zum Schuleintritt einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für bis zu 5 Stunden Betreuung inkl. Mittagessen – unabhängig von der Berufstätigkeit der Eltern. Einen weitergehenden Anspruch (auch für Krippenkinder) haben Eltern/Alleinerziehende, die

– berufstätig sind, studieren oder eine berufliche Aus- oder Weiterbildung durchlaufen
– an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit (Hartz IV) teilnehmen oder
– einen Deutsch-Sprachkurs für Migrantinnen und Migranten oder einen Integrationskurs besuchen.

Der Leistungsumfang bemisst sich nach dem arbeitsbedingten Bedarf und kann daher bis zu 12 Stunden täglich betragen. Auch Kinder mit dringendem pädagogischen oder sozialen Bedarf (z.B. bei Entwicklungsverzögerungen) können zusätzliche Betreuung in einer Kita ab 0 Jahren erhalten. Die Elternbeiträge richten sich nach der gewünschten Betreuungsleistung, der Familiengröße und nach dem Familieneinkommen.