Kita Rappelkiste
Rahlstedt, inklusiv und bilingual

Kita Rappelkiste

Rahlstedt, inklusiv und bilingual

Herzlich willkommen in unserer integrativen und bilingualen Kita Rappelkiste! Unser Haus liegt in Oldenfelde und hat ein eigenes, mehr als 5.000 Quadratmeter großes Außengelände. Wir arbeiten eng mit unserer Kinderwelt Hamburg Kita „Spatzennest“ und unserem „Eltern-Kind-Zentrum Oldenfelde“ zusammen.

Unser Konzept finden Sie hier...

... und wir zeigen Ihnen, wie wir arbeiten - schauen Sie sich auch die Videos an!

Kontakt

Kita Rappelkiste
Hermann-Balk-Straße 47
22147 Hamburg
Leitung: Anna Ouahab

Betreuungsangebot

Die Kita verfügt über 80 Plätze für Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt. Der Betreuungsumfang richtet sich nach dem Bedarf der Familien und entspricht in jedem Falle dem Kita-Gutscheinsystem. Individuelle und private Betreuungszeiten können wir im Rahmen unserer Möglichkeiten vereinbaren. Bitte sprechen Sie uns an!

Unsere Öffnungszeiten:
täglich von 7 bis 17.30 Uhr
Zwischen Weihnachten und Neujahr und an drei Konzepttagen im Jahr haben wir geschlossen. Außerdem schließen wir an Brückentagen. Diese Termine geben wir rechtzeitig bekannt.

Anmeldung

Bei uns finden regelmäßig Infotermine statt, an denen wir unser Konzept und unsere Arbeitsweise vorstellen und Ihnen die Kita zeigen. Möchten Sie an einer dieser Schnupperstunden teilnehmen, melden Sie sich einfach telefonisch bei uns an. Vor Ort können sie sich dann auch auf unsere Warteliste eintragen lassen oder Sie nutzen für eine unverbindliche Anmeldung für einen Kitaplatz in Oldenfelde unseren Vormerkbogen / pre-registration form. Sollten Sie kurzfristig einen Platz benötigen, vereinbaren wir gerne ein individuelles Gespräch mit Ihnen.

Pre-Registration

english version

Galerie

Aktuelles

Petition – jetzt unterschreiben zum Wohle der Kinder

Mai 2022 Im Rahmen der Aktion #WasWaereWenn hat der Landeselternausschuss „LEA“ in Hamburg jetzt eine Petition gestartet. Der LEA fordert Sozialsenatorin Melanie Leonhard darin auf, für mehr pädagogische Qualität in den Kitas und Grundschulen in der Stadt zu sorgen. Im Kern geht es darum, dass Pädagoginnen und Pädagogen mehr Zeit
Gesamten Artikel lesen»

#WasWaereWenn

Mai 2022 Wir unterstützen die Aktion des Landeselternausschusses (LEA) in Hamburg für mehr Qualität in den Kitas. Die verantwortungsvolle Arbeit mit Kleinkindern erfordert auch zeitliche Ressourcen für Vorbereitung, Elterngespräche und Vertretung bei Urlaub, Krankheit und Fortbildung. Zurzeit geht das noch zu Lasten der direkten Kinderbetreuung. Zum diesjährigen Tag der Kinderbetreuung
Gesamten Artikel lesen»

Gartentag mit den Eltern

April 2022 Nach zwei Jahren war es endlich mal wieder soweit – das gemeinsame Arbeiten mit vielen Eltern beim Gartentag war im April zum ersten Mal wieder möglich! Wir freuen uns, dass so viele Mütter und Väter sich an einem Samstag in der Kita Rappelkiste eingefunden haben, um zu helfen.Es
Gesamten Artikel lesen»

Termine 2022

Kita-Besichtigung zum Kennenlernen unserer Kita

8. Februar 18 – 19.30 Uhr
14. Juni 18 – 19.30 Uhr
25. Oktober 18 – 19.30 Uhr

Bitte melden Sie sich für die Info-Termine per E-Mail an, damit wir die Gruppengrößen verantwortungsbewusst planen können – und schicken Sie uns gerne einen ausgefüllten Vormerkbogen mit!

Elternprogramm Schatzsuche für bis zu 12 interessierte Eltern
6 Abende mit Shady, Christian und Kira
24., 31. März
7., 21., 28. April
5. Mai
jeweils von 18.30 – 21 Uhr

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Terminen erhalten Sie jeweils rechtzeitig vorher per E-Mail.

Unser Team

Unser Team besteht aus neun Pädagoginnen und Pädagogen, die unterschiedliche Bildungsbereiche vertreten, einer Leitung sowie zwei Hauswirtschaftskräften und zwei BFDlern. Zudem gehören drei Erzieherinnen und Erzieher in der Ausbildung zu uns. Bei Fortbildungen, Urlaub oder Krankheit beschäftigen wir pädagogische Aushilfen. 

Konzept

Was uns wichtig ist – in aller Kürze
– eine freundliche und vertrauensvolle Atmosphäre im Haus
– Kinder und Eltern sind uns willkommen
– eine Pädagogik, die sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert
– kostenfreie Angebote für alle
– Zeit zum Zuhören und für Gespräche
– Unterstützung der Familien im Rahmen unserer Möglichkeiten und Kooperationen im Stadtteil
– enge Zusammenarbeit mit unserem Eltern-Kind-Zentrum, der Schule, den Kitas Rappelkiste und Spatzennest, der Vereinigung Pestalozzi und anderen Institutionen
– Bildung und Förderung der Kinder von Geburt an
– Sprachförderung in deutscher Sprache für Kinder und Eltern mit nicht-deutscher Muttersprache

Wir arbeiten nach einem trägereigenen Rahmenkonzept.

Bilingualität durch Immersion
Wir arbeiten nach der Methode der Immersion. Dabei gilt der Grundsatz: „one person, one language“. Kinder können so ganz natürlich in die fremde Sprache eintauchen. Englischsprachige Pädagogen gestalten alle Aktivitäten mit den Kindern auf Englisch. Wie bei dem Erwerb der Muttersprache erschließen sich die Kinder die neue Sprache durch den Handlungszusammenhang, indem sie den Dingen und dem Gehörten eine Bedeutung zuweisen. Die Kinder haben während des Kita-Tages kontinuierlich Gelegenheit, Sprache(n) zu erleben, z.B. durch Gespräche, Lieder Rituale und Geschichten. Dabei gilt für uns der Grundsatz: Wir achten alle Sprachen! Grundlage für unsere Arbeit ist der von uns entwickelte Leitfaden zur Sprachförderung.

Raumkonzept & Galerie

Erfahrungsräume als Grundlage einer individuellen Erlebniswelt

In den unterschiedlichen Erfahrungsräumen wie Rollenspiel-, Wasserspiel-, Bewegungs- und Ruheraum sowie Atelier bieten wir den Kindern ein umfangreiches Spektrum an Handlungsmöglichkeiten. Sie können zwischen ruhigen und entspannenden, künstlerischen, gestalterischen oder sportlichen Aktivitäten wählen.

Kinder verstehen wir als kompetente Akteure, die sich ihre Lebenswelt erschließen und dabei ihre Neugier und ihren Wissensdrang stillen. Mit dem Raumkonzept der Erfahrungsräume erhalten die Kinder vielfältige Möglichkeiten, sich selbstständig und unter Anleitung fachlich kompetenter Pädagogen zu entfalten und in ihrer Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Um den Gedanken des eigenständigen Lernens zu fördern, arbeiten wir nach dem Prinzip der Lernwerkstätten. Durch die Bereitstellung strukturierter Materialien werden die Kinder zum selbstständigen Ausprobieren, Erforschen und Experimentieren angeregt. Die Arbeitsmaterialien und entsprechenden Lernbereiche wählen die Kinder jeweils selbst. Sie entscheiden, womit sie sich gern auseinandersetzen möchten.

Unser knapp 7.000 qm großes, naturgestaltetes Außengelände mit eigenem Gemüsegarten, ergänzt das Raumangebot.

Orte für Familien

Wir sind ein Ort für Familien, der die Kinder und ihre Familien über einen langen Zeitraum begleitet. Durch die Zusammenarbeit mit dem Eltern-Kind-Zentrum und der Kita Spatzennest können wir die Kinder von der Geburt bis zum Beginn der Schulzeit betreuen. Dafür ist eine intensive Erziehungspartnerschaft mit den Eltern wichtig. Nur durch Austausch und das gemeinsame Gespräch können Pädagogen und Eltern eine optimale Entwicklung der Kinder gewährleisten. Unsere Kita ist ein zentraler Bezugspunkt in der Nachbarschaft. Unsere Kooperationspartner bieten hier regelmäßig Kurse für Eltern mit oder ohne Kinder an. Für die Geburtstagsfeiern können unsere Kitaräume am Samstagnachmittag für kleines Geld gemietet werden.

So beziehen wir Eltern mit ein
Regelmäßige Elterngespräche, Elternvertretertreffen, Elternabende, Themenelternabende mit Fachreferenten, Feste und Feiern, Infotermine für neue Eltern und die Möglichkeit der Hospitation bieten Eltern die Chance, am Kitaalltag teilzuhaben und über die aktuelle Geschehnisse auf dem Laufenden zu sein.

Elternbeiträge

Wenn Ihr Kind bei uns betreut werden soll, können Sie einen Kita-Gutschein beim Jugendamt des für Sie zuständigen hamburgischen Bezirksamtes beantragen (www.hamburg.de/kita).

Die Jugendämter vergeben die Gutscheine nach bestimmten Kriterien (wie z.B. Berufstätigkeit der Eltern), die gesetzlich festgelegt sind. Auf dem Gutschein wird angegeben, welche Leistung Sie für Ihr Kind beanspruchen können (z.B. „Krippe 8 Stunden“) und welchen finanziellen Beitrag Sie selbst zu den Betreuungskosten leisten müssen. Die Kita, in der Ihr Kind betreut werden soll, wird auf dem Gutschein nicht festgelegt. Sie können sie selbst auswählen, und – wenn bei uns ein Platz frei ist – mit unserer Kita-Leitung einen Betreuungsvertrag schließen.
In der Hansestadt hat jedes Kind ab einem Jahr bis zum Schuleintritt einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für bis zu 5 Stunden Betreuung inkl. Mittagessen – unabhängig von der Berufstätigkeit der Eltern. Einen weitergehenden Anspruch (auch für Krippenkinder) haben Eltern/Alleinerziehende, die

– berufstätig sind, studieren oder eine berufliche Aus- oder Weiterbildung durchlaufen
– an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit (Hartz IV) teilnehmen oder
– einen Deutsch-Sprachkurs für Migrantinnen und Migranten oder einen Integrationskurs besuchen.

Der Leistungsumfang bemisst sich nach dem arbeitsbedingten Bedarf und kann daher bis zu 12 Stunden täglich betragen. Auch Kinder mit dringendem pädagogischen oder sozialen Bedarf (z.B. bei Entwicklungsverzögerungen) können zusätzliche Betreuung in einer Kita ab 0 Jahren erhalten. Die Elternbeiträge richten sich nach der gewünschten Betreuungsleistung, der Familiengröße und nach dem Familieneinkommen.