Kita Spatzennest
Rahlstedt, bilingual

Kita Spatzennest

Rahlstedt, bilingual

Herzlich willkommen in der bilingualen Kita Spatzennest. Unser Haus liegt mitten in einer Grünanlage in Oldenfelde und verfügt über ein eigenes Außengelände. Wir arbeiten eng mit unserer Kinderwelt Hamburg Kita Rappelkiste und unserem Eltern-Kind-Zentrum Oldenfelde“ zusammen und legen viel Wert auf frühkindliche Bildung.

Unser Flyer

deutsche Fassung

Our flyer

english version

Kontakt

Kindertagesstätte Spatzennest
Anklamer Ring 58 a
22147 Hamburg
Leitung: Nicole Groth

Betreuungsangebot

Unser Haus hat sich auf die Kleinsten spezialisiert und verfügt über 30 Plätze für Kinder im Alter von einem bis zum dritten Lebensjahr. Anschließend besteht die Möglichkeit, in unsere Kita „Rappelkiste“ zu wechseln.

Wir bieten 5-, 6-, 8- und 10-Stunden Betreuungsplätze für Kinder an. Der Umfang richtet sich nach dem Bedarf der Familien und entspricht in jedem Falle dem Kita-Gutschein-System. Individuelle Lösungen, z. B. zusätzliche Betreuungszeiten, sind selbstverständlich möglich. Bitte sprechen Sie uns an!

Unsere Öffnungszeiten:
– täglich von 7 bis 17.30 Uhr
– zwischen Weihnachten und Neujahr und an drei Konzepttagen im Jahr geschlossen.

Anmeldung

Anmeldung:
Bitte nutzen Sie für eine unverbindliche Anmeldung unseren hier hinterlegten Vormerkbogen / pre-resgistration form. Wenn wir Ihnen einen Betreuungsplatz anbieten können, laden wir Sie zu einem Kennenlernen in unsere Kita ein.

Pre-Registration

english version

Galerie

Aktuelles

Zeichen setzen, gemeinsam „STADTRADELN“

September 2021  Wir haben bei der bundesweiten Aktion „STADTRADELN“ des „Klima-Bündnisses“ mitgemacht und mit 27 Teilnehmenden drei Wochen lang insgesamt 5.657 Fahrradkilometer erstrampelt! Ein bisschen stolz sind wir schon, denn das entspricht innerhalb Hamburgs immerhin Platz 96 von 736. Das Ziel der jährlichen Aktion ist, mehr Menschen fürs Fahrradfahren zu
Gesamten Artikel lesen»

Kitas wieder für alle geöffnet

Mai 2021 Gute Nachrichten aus der Sozialbehörde: Vom 7. Juni 2021 an haben alle Hamburger Kitas wieder für alle Kinder geöffnet, es gibt keine Einschränkungen der Betreuungszeiten mehr. Für die Familien bedeutet das: sie zahlen dann auch den Eigenanteil am Kita-Gutschein ab diesem Zeitpunkt wieder selbst. Während der coronabedingten Einschränkungen hat
Gesamten Artikel lesen»

Wieder mehr Betreuung möglich

English version below Mai 2021 Die Kitas in Hamburg kehren am Montag, den 17. Mai 2021, in den so genannten „eingeschränkten Regelbetrieb“ zurück. Das hat die Sozialbehörde entschieden. Denn die Zahl der Menschen in der Stadt, die sich mit dem Coronavirus anstecken, ist rückläufig. Das bedeutet, dass wir allen Familien
Gesamten Artikel lesen»

Termine 2021

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Terminen erhalten Sie jeweils rechtzeitig vorher per e-Mail.

Unser Team

Unser Team im Spatzennest besteht aus sechs Pädagoginnen (inklusive einer englischsprachigen). Jede Kollegin hat sich auf einen Bildungsbereich spezialisiert und bietet im jeweiligen Bereich Spiel- und Lernangebote an. Unterstützt werden wir von pädagogischen Aushilfen, einer Hauswirtschaftskraft, einer Reinigungskraft und einem Hausmeister. Außerdem bilden wir regelmäßig Praktikanten aus.

Konzept

Wir bieten Kindern und Eltern eine freundliche und vertrauensvolle Atmosphäre und legen großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit. Ein sanfter Einstieg und eine gute Eingewöhnung sind uns wichtig. Unser Tagesablauf und unsere Pädagogik orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder und ermöglichen ihnen einen großen Lern- und Erfahrungsspielraum. Durch die Zusammenarbeit mit unserer Kita Rappelkiste und unserem Eltern-Kind-Zentrum sowie Kooperationen mit der Vereinigung Pestalozzi und anderen Institutionen im Stadtteil können wir die Eltern auch in schwierigen Situationen beraten und unterstützen.

In aller Kürze

  • Wir sind bilingual: Unser „native Speaker“ bietet den Kindern nach dem Prinzip der Immersion ein natürliches Aufwachsen mit der englischen Sprache.
  • Bildung und Chancengerechtigkeit für alle Kinder
  • Unterstützung und Entlastung der Familien

    Ausführliche Infos stehen in unserem Konzept.

Frühkindliche Bildung

Wie schmeckt ein Baustein? Kann ich Nudeln auch mit der Gabel essen? Wo schläft der Igel im Winter? Alle diese Fragen beschäftigen die Kinder. Denn gerade in den ersten Lebensjahren sind die Kinder wahre Forscher und Entdecker. Wir unterstützen sie achtsam und liebevoll bei ihren Entdeckungsreisen und geben ihnen dabei die Geborgenheit, die sie für eine gesunde Entwicklung benötigen.

Erfahrungsraum Natur

Durch das Leben und Beobachten in der Natur erhalten die Kinder umfangreiches Wissen. Sie lernen Tiere und Pflanzen kennen, schulen ihre Beobachtungsgabe und Motorik. Durch das unmittelbare Erleben erwächst außerdem ein ökologisches Bewusstsein. Dafür nutzen wir unser naturnah gestaltetes Außengelände und arbeiten regelmäßig mit dem Naturschutzbund in Hamburg (NABU) zusammen.

Raumkonzept & Galerie

Wir gestalten unsere Häuser nach dem Prinzip von Erfahrungsräumen, deren Nutzung die Kreativität und Autonomie der Kinder fördert. Bei uns können die Kinder spielen, forschen, toben, lernen, entdecken und träumen. Ruhebedürftige Kinder finden in unserem Zwergenraum immer einen Platz zum Schlafen. Im Bewegungsbereich können die Kinder klettern, springen, rutschen, balancieren und ihre motorischen Fähigkeiten durch Wiederholungen festigen.

Im Atelier locken Farben, Ton, Sand, Wasser und vielfältige andere Materialien zum kreativen Gestalten. Außerdem verfügen wir über Bereiche für das Bauen, Konstruieren, Musikzieren und das Rollenspiel. In unserem Restaurant essen die Kinder in Ruhe oder bereiten selbst einmal einen Kuchen oder Nachtisch zu. Dabei verarbeiten wir so oft wie möglich Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten. Unser Außengelände enthält außer einem Hochbeet, Sträucher mit essbaren Früchten,  eine  Wurzel- und Lichthöhle, ein Weideniglu sowie zahlreiche naturnahe Kletter- und Spielmöglichkeiten.

Orte für Familien

Unsere Kita ist ein Ort für Familien. Die Eltern sind unsere Partner, die wir herzlich einladen, sich aktiv am Kita-Leben zu beteiligen. Durch Aushänge, informellen Austausch zwischen Tür und Angel beim Bringen oder Abholen, durch regelmäßige Elterngespräche, Elternabende und Treffen der Elternvertreter und Hospitationen bieten wir die Möglichkeit, den Alltag mitzugestalten.

In Zusammenarbeit mit dem Eltern-Kind-Zentrum bieten wir Eltern die Möglichkeit, sich im Café zu treffen und auszutauschen, kostenlose Beratungsangebote durch Fachkräfte in Anspruch zu nehmen oder an einem der kostenlosen Kursangebote teilzunehmen.

In Kooperation mit anderen Einrichtungen des Stadtteils stehen wir Ihnen auch beratend zur Seite und helfen dabei, Kontakte zu weiterführenden Einrichtungen aufzubauen.

Elternbeiträge

Wenn Ihr Kind bei uns betreut werden soll, können Sie einen Kita-Gutschein beim Jugendamt des für Sie zuständigen hamburgischen Bezirksamtes beantragen (www.hamburg.de/kita).

Die Jugendämter vergeben die Gutscheine nach bestimmten Kriterien (wie z.B. Berufstätigkeit der Eltern), die gesetzlich festgelegt sind. Auf dem Gutschein wird angegeben, welche Leistung Sie für Ihr Kind beanspruchen können (z.B. „Krippe 8 Stunden“) und welchen finanziellen Beitrag Sie selbst zu den Betreuungskosten leisten müssen. Die Kita, in der Ihr Kind betreut werden soll, wird auf dem Gutschein nicht festgelegt. Sie können sie selbst auswählen, und – wenn bei uns ein Platz frei ist – mit unserer Kita-Leitung einen Betreuungsvertrag schließen.
In der Hansestadt hat jedes Kind ab einem Jahr bis zum Schuleintritt einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für bis zu 5 Stunden Betreuung inkl. Mittagessen – unabhängig von der Berufstätigkeit der Eltern. Einen weitergehenden Anspruch (auch für Krippenkinder) haben Eltern/Alleinerziehende, die

– berufstätig sind, studieren oder eine berufliche Aus- oder Weiterbildung durchlaufen
– an einer Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit (Hartz IV) teilnehmen oder
– einen Deutsch-Sprachkurs für Migrantinnen und Migranten oder einen Integrationskurs besuchen.

Der Leistungsumfang bemisst sich nach dem arbeitsbedingten Bedarf und kann daher bis zu 12 Stunden täglich betragen. Auch Kinder mit dringendem pädagogischen oder sozialen Bedarf (z.B. bei Entwicklungsverzögerungen) können zusätzliche Betreuung in einer Kita ab 0 Jahren erhalten. Die Elternbeiträge richten sich nach der gewünschten Betreuungsleistung, der Familiengröße und nach dem Familieneinkommen.